Überbiss

WAS IST EIN ÜBERBISS?

Der Überbiss ist die Überlappung zwischen den oberen und unteren Frontzähnen. Eine vertikale Lücke zwischen den oberen und unteren Schneidezähnen ist bei fast jedem vorhanden. Ein Überbiss von 2 bis 3 mm ist daher normal. Wenn dieser Überbiss jedoch das normale Maß übersteigt, dann kann man möglicherweise von einem "tiefen Biss" sprechen. Menschen mit einem Überbiss haben ein rezessives Kinn, was bedeutet, dass ihr Kinn kleiner aussieht, was das Aussehen beeinträchtigt.

                                        

WAS VERURSACHT EINEN ÜBERBISS?

Die Genetik spielt bei jeder Art von Zahnfehlstellung eine große Rolle. Sie könnten dieses Merkmal von einem Ihrer Elternteile geerbt haben. Aber häufig kann ein Überbiss ein Ergebnis einiger abnormaler Gewohnheiten in der Kindheit sein. Zum Beispiel bei Kindern mit der Angewohnheit, lange am Daumen zu lutschen oder ihre Zunge gegen die Zähne zu pressen, kann es passieren, dass die oberen Zähne und der Kieferknochen weiter nach vorne geschoben werden als die unteren. Dies führt zu einem kleineren Kinn und einem Überbiss.

 

ARTEN VON ÜBERBISS

Es gibt zwei Arten von Überbiss. Sie bestimmen den Behandlungsplan.

 

Zahnüberbiss: Er entsteht durch eine falsche Anordnung der Zähne als Folge von Störungen während der Zahnentwicklung und des Durchbruchs. Dies kann durch Engstand der Zähne, Gewohnheiten wie Daumenlutschen oder zu weit vorne stehende obere Frontzähne entstehen.

 

Skelettaler Überbiss: Dies ist die Folge eines unproportionierten Wachstums von Ober- und Unterkiefer. Eine ungleichmäßige Entwicklung eines der beiden Kiefer (übermäßiges Vorwärtswachstum des Oberkiefers oder mangelhaftes Wachstum des Unterkiefers) führt dazu, dass die Zähne und Kiefer in einem übermäßigen Überbiss oder Tiefbiss stehen.

IST ES SCHLECHT, EINEN ÜBERBISS ZU HABEN?

Obwohl ein kleiner Überbiss ein normales Merkmal ist, ist ein akzentuierter Überbiss für viele Menschen ein ernstes Problem. Menschen mit Überbiss haben aufgrund ihres kleinen Kinns ein kürzeres und runderes Gesicht und neigen dazu, älter auszusehen. Der Überbiss beeinträchtigt nicht nur das Aussehen, sondern hat auch zahlreiche andere Auswirkungen. Er führt zu Zähneknirschen oder Zusammenpressen des Kiefers, was Kopfschmerzen und Kiefergelenkschmerzen verursacht. Zahnfehlstellungen aufgrund von Überbiss können zu Problemen beim Kauen führen. Atembeschwerden und Schlafstörungen sind zwei Probleme, die aufgrund eines Überbisses auftreten können, von denen Sie wahrscheinlich nie gedacht hätten, dass sie miteinander in Verbindung stehen. Ein fliehendes Kinn oder ein kleinerer Unterkiefer führen dazu, dass Ihre Zunge während des Schlafs zurückfällt und kann Schlafapnoe, Schnarchen und Atembeschwerden verursachen. Ein Überbiss kann auch die Sprache beeinträchtigen und Lispeln verursachen. Die Korrektur Ihres Überbisses könnte also auch ein Weg sein, Ihr Lispeln zu korrigieren!

 

WARUM IST EINE FRÜHZEITIGE BEHANDLUNG BEI ÜBERBISS WICHTIG?

Ein Überbiss muss so früh wie möglich korrigiert werden. Wenn er unbehandelt bleibt, kann er sich mit der Zeit intensivieren. Zusätzlich würde das ständige Zusammenpressen und Knirschen der Zähne die Kanten Ihrer Zähne abnutzen und den Überbiss noch stärker betonen. Diese Abnutzung kann zu Empfindlichkeit gegenüber Hitze und Kälte und sogar zu starken Schmerzen führen. Es kann auch Ihr Kiefergelenk beeinträchtigen und Schmerzen in der Nähe Ihrer Ohrregion verursachen. Schmerzen können auch Ihre Ernährung und Ihre allgemeine Gesundheit beeinträchtigen. Je früher Sie Ihren Überbiss korrigieren lassen, desto schneller und besser sind die Ergebnisse.

WELCHE BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN HABE ICH ZUR KORREKTUR DES ÜBERBISSES?

Bei Schmerzen und Beschwerden im Kiefergelenk kann eine Schienentherapie eine gewisse Erleichterung bringen, indem der Druck von Blutgefäßen und Nerven genommen wird, dadurch, dass der Unterkiefer in eine natürlichere Position gebracht wird.

Konventionell wird jedoch von den meisten Kieferorthopäden eine feste, kieferorthopädische Behandlung empfohlen. Diese kieferorthopädischen Zahnspangen helfen, Ihre Zähne so auszurichten, dass der Überbiss entlastet und der Kiefer stabilisiert wird.

Für die feste, kieferorthopädische Behandlung gibt es mehrere Möglichkeiten.

 

Metall-Zahnspangen
Die traditionelle kieferorthopädische Behandlung wird mit Metall-Zahnspangen durchgeführt, die an Ihren Zähnen befestigt und mit Drähten zusammengehalten werden, um die Zähne im Laufe der Zeit in die richtige Position zu bringen. Sie sind schwer zu reinigen, da Lebensmittel zwischen den Drähten und den Brackets stecken bleiben können.

 

Keramik-Zahnspangen
Sie sind eine ästhetische Alternative zu Metall-Zahnspangen. Diese Zahnspangen haben zahnfarbene Brackets, verwenden aber Metalldrähte, um die Zähne zu bewegen. Sie sehen besser aus als Zahnspangen aus Metall.

 

Transparente Zahnschienen
Die ästhetischste Option zur Überbisskorrektur sind transparente Zahnschinene. Sie sind, wie der Name schon sagt, komplett transparent und im Mund praktisch unsichtbar. Die Zahnmedizin hat sich rasant weiterentwickelt und solche Entwicklungen möglich gemacht. Diese fortschrittlichen Systeme der Zahnkorrektur ermöglichen kieferorthopädische Zahnbewegungen mit Hilfe von durchsichtigen schienenartigen Geräten, die sich eng an Ihre Zähne anpassen. Es handelt sich um herausnehmbare, transparente Kunststoffschienen, die etwa alle zwei Wochen ausgetauscht werden müssen, während der Kieferorthopäde Ihre Zähne langsam korrigiert. Abgesehen davon, dass sie unsichtbar sind, sind sie auch bequem, da sie keine Drähte haben. Sie sind herausnehmbar, so dass sie beim Essen und Zähneputzen bequem entfernt werden können. Es gibt keine Beschränkungen in der Auswahl von Nahrung, so dass Sie Ihr Essen genießen können, während Sie Ihre Zähne begradigen. Anders als mit Metallspangen ist es auch deutlich einfacher, Ihre Zähne sauber zu halten.

 

Linguale Zahnspangen
Diese Zahnspangen werden an der hinteren Oberfläche Ihrer Zähne statt an der vorderen befestigt, so dass sie nicht sichtbar sind.

Ihr Kieferorthopäde wird Ihren Zustand beurteilen und die beste Option für Ihre Bedürfnisse empfehlen.

 

Unabhängig davon, für welche Behandlungsoption Sie sich entscheiden, ist es sehr wichtig, eine gute Mundhygiene zu pflegen. Während des gesamten Behandlungsprozesses ist es äußerst wichtig, zweimal täglich gründlich zu putzen und Zahnseide zu verwenden.

ANDERE FÄLLE